Springe zur HauptnavigationSpringe zum HauptinhaltSpringe zu den Kontaktdaten und SupportSpringe zum Footer
Schnelles Hilfe und Support für Websites und TYPO3

Webdesign Glossar

Verständlich erklärt: Webdesign, SEO & co.

Wir haben für Sie ein umfassendes Webdesign Glossar erstellt, das Ihnen hilft, die Welt des Webdesigns und TYPO3 besser zu verstehen. Mit diesem Glossar erhalten Sie klare und verständliche Erklärungen zu Fachbegriffen, die Sie in Ihren Projekten unterstützen. Es ermöglicht Ihnen, komplexe Themen leichter zu erfassen und fördert Ihr Wissen in diesem Bereich, was für die erfolgreiche Umsetzung Ihrer Webprojekte entscheidend sein kann.

TYPO3 Association Bronze MemberTYPO3 CMS Certified Integrator (TCCI)

Glossar Webdesign

PageSpeed Insights

misst die Ladezeit einer Website

Was ist PageSpeed Insights?

kurze Erklärung

Ein online-Dienst von Google, der die Geschwindigkeit von Webseiten anhand von drei Parametern beurteilt.


detailierte Erläuterung

PageSpeed Insights heißt übersetzt: Einblicke in die Geschwindigkeit von Internetseiten. Schauen wir uns an, welche Einblicke PageSpeed tatsächlich liefert und welche man davon als Unternehmen für den Erfolg der eigenen Website nutzen kann.

Warum ist Ladezeit so wichtig?

Personen haben beim Surfen im Internet bestimmte Ansprüche erlernt. Man ist gewohnt, dass sich eine Website sofort aufbaut. Falls die Ladezeit zu lang dauert, wird die Website als technisch veraltet oder als defekter Link einsortiert. Die Besucher verlieren die Geduld und wenden sich einer anderen Website zu. Nicht zuletzt zählt die Ladezeit auch für die Suchmaschinenoptimierung.

Deshalb achten Webagenturen bei der Programmierung an allen Stellen der Website auf eine möglichste schnelle Ladezeit. Das ist ein Kampf um Sekundenbruchteile, die in Summe jedoch entscheidend sind.

Hierbei gibt es Performance-Killer, die technisch viel Ladezeit benötigen wie beispielsweise ein Film mit Ton, der auf der Startseite im Hintergrund läuft. Die zweite Ursache können hochauflösende Dateien sein, die in dieser Qualität nicht für die Darstellung benötigt werden. Der dritte Grund kann in einer unprofessionellen Programmierung liegen.

Bei einem Redirect wird die aktuelle Website nicht direkt, sondern über eine alte URL (= Internetadresse) aufgerufen. Das kostet ebenfalls unnötige Zeit.

Möglicherweise beruht eine niedrige Ladezeit jedoch nicht an der Website, sondern am Server. Server können überlastet sein oder länger für die Reaktionszeit benötigen, wenn sie auf einem anderen Kontinent stehen.

Welche Erkenntnisse liefert PageSpeed Insights?

PageSpeed betrachtet bei einer Website den Aufbau der HTML-, CSS- und JavaScript-Dateien und damit der drei wichtigsten Sprachen, die für die Programmierung von Internetseiten verwandt werden. PageSpeed wird direkt über den Browser genutzt. Dazu braucht kein Programm heruntergeladen oder installiert zu werden. Der Bericht wird von PageSpeed auf Anforderung innerhalb von Minuten erstellt.

PageSpeed drückt die Performance einer untersuchten Website für drei Bereiche aus:

  • Die Ladezeit, bis sich die Webseite aufgebaut hat
  • Die Reaktionszeit auf eine Aktion des Besuchers
  • Eine stabile Darstellung des Layouts beim Laden

PageSpeed stellt die Auswertung einmal für mobile Endgeräte und einmal für Desktop dar. Meist mit übersichtlichen Balkendiagrammen in grün, orange und rot.

Welche Maßnahmen ergreift man auf Basis der Ergebnisse von PageSpeed?

PageSpeed gibt selbst Optimierungsvorschläge, wie man die Ladezeit verbessern kann. Ein typischer Tipp ist, die Datenmengen der Bilder auf den tatsächlichen Bedarf zu reduzieren.

Eine intelligentere Möglichkeit besteht darin, einen PageSpeed Test gemeinsam mit einer Webagentur durchzuführen und sich Optimierungsvorschläge von der Webagentur unterbreiten zu lassen. Die Agentur kann die Vorschläge zur Optimierung nach Zweckmäßigkeit und Aufwand gewichten und um einen Kostenvoranschlag für die Umsetzung ergänzen.

Andere Tools, um die Geschwindigkeit der Webseite zu messen

Ein weiteres gern genutztes Tool ist Sistrix. Wenn verschiedene Tools zum Messen genutzt werden, werden die Ergebnisse leicht voneinander abweichen. Das ist im Bereich Statistik nicht ungewöhnlich. Die Tendenz wird aber ähnlich ausfallen. Um die Verbesserung nach einer Optimierungsmaßnahme zu überprüfen, sollte deshalb das gleiche Tool eingesetzt werden.

Tools, um mehr als nur Geschwindigkeit einer Webseite zu messen

Geschwindigkeit ist nicht alles. Mit Google Lighthouse besteht ein komfortabel einsetzbares und kostenloses Tool, um beispielsweise Performance, SEO und Barrierefreiheit zu bewerten. PageSpeed ist eher der Spezialist für die Geschwindigkeit, Lighthouse gibt einen größeren Überblick.

Zurück

weitere Fachbegriffe im Webdesign, die Sie auch interessieren könnten...

Largest Contentful Paint
Ladezeit, einer der hauptsächlichen Bestandteile einer Website
Anchor Link
Ein Tool für das Webdesign: Jede Stelle einer Website kann damit verlinkt werden.
Google Ads
Bezahlte Google-Werbeanzeigen. Kosten variieren u.a. nach ausgewählten Keywords und festgelegtem Budget.
First Input Delay
Reaktionszeit, ein wichtiger Bestandteile einer Website im Google Core Web Vital
Cookie
Cookies sind kleine Dateneinheiten, die z.B. über den Besuch bisheriger Webseiten Auskunft geben